Deutsche Version English version

Sonus

Concert & Consulting



Hilfe bei musikalischen und auftritts­technischen Fragen

ZinkenDieses Angebot richtet sich an Musikstudenten und Berufsanfänger ebenso, wie an erfahrene Berufs- oder auch Amateurmusiker: Sei es, dass Sie sich als Student oder Profimusiker auf eine Prüfung, ein Konzert, einen Wettbewerb vorbereiten, dass Sie als Musiker mehr über Verständlichkeit und Wirkung eines neuen Programmes erfahren möchten, oder nur gerne ein außenstehendes Paar guter Ohren hätten, um Klang und Zusammenspiel Ihres Ensembles/Instrumentes in einer bestimmten oder neuen Besetzung abhören zu lassen; sei es aber auch, dass Sie als Instrumentalist, Sänger, Ensemble, Chor oder Orchester ohne oder mit wenig Wissen über die historische Aufführungspraxis gerne in dieses Gebiet einsteigen möchten und kompetente Unterstützung suchen.

Daneben bieten wir auch Interviewtraining an.

Relevante Fragen in diesem Zusammenhang wären aber auch, wie Sie selbst auf der Bühne auf Ihr Publikum wirken, welchen Eindruck die Interaktionen im Ensemble oder Orchester auf die Zuhörer haben.

All dies können Themen in einem Coaching-Prozess sein.
Deshalb möchten wir Ihnen dafür keine allgemeingültigen Angebote vorgeben, sondern zusammen mit Ihnen nach einer Ihrer individuellen Situation und Ihren Bedürfnissen angepassten Lösung suchen.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.
Hilfe bei psycho­logisch verur­sachten Leistungs­beein­träch­tigungen

Bild_BraunEin bisschen Lampenfieber vor einem Konzert gehört bei den meisten Musikern dazu - und ist der Sache oft durchaus förderlich. Nimmt dieses Lampenfieber jedoch massivere Formen an, steigert es sich bis zu Leistungs- und Auftrittsängsten, sollte man aktiv etwas dagegen unternehmen. Und reine Entspannungstechniken reichen hier oft nicht aus.

In Zusammenarbeit mit dem Psychologen Professor Dr. Peter Braun von der GAPF Angewandte Psychologische Forschung in Würzburg bietet Ihnen unsere Agentur mit diesem Angebot die Möglichkeit, Auftrittsängste, psychologisch verursachte Leistungsbeeinträchtigungen und Neigungen zu Stresssyndromen bewältigen zu lernen.
Auf der Basis aktueller Forschung der Neurobiologie, der Psychophysiologie und der Kognitionspsychologie werden dabei Belastungserfahrungen in ihren positiven und negativen Aspekten erarbeitet. Es wird darüber nachgedacht, wie man Rahmenbedingen so gestalten kann, dass sie bei der Bewältigung des Problems unterstützend wirken, wie man mit mentalen Trainingsmethoden Einfluss auf die eigenen Symptome und Reaktionsweisen nehmen kann. Schließlich können sozial-interaktionelle Bedingungen optimiert werden.
Es werden sowohl präventive als auch akute und retrospektive Bewältigungskonzepte erarbeitet.

Es handelt sich dabei um eine punktuelle Hilfestellung, die je nach Bedarf eine oder mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann. Auf Wunsch können auch Kurse mit mehreren Teilnehmern angeboten werden.
Hier möchte SONUS keine schematischen Angebote vorgeben, sondern zusammen mit Ihnen nach einer Ihrer individuellen Situation angepassten Lösung suchen.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.