logo

Sonus

Agentur für Alte Musik

Aktuelles Über Sonus Musiker Kurse/Coaching Übersetzung Kontakt
line
Sänger
Instrumentalisten
Dirigenten
Ensembles
Orchester
Wissenschaftler

L'Art du Bois

Bild L'Art du Bois

L’Art du Bois steht für einen facettenreichen und warmen Ensembleklang. Die Musiker des jungen und mehrfach preisgekrönten Ensembles sind virtuose Meister ihrer Instrumente (Blockflöten, Traversflöte, Viola da Gamba, Barockgitarre, Theorbe, Laute, Percussion) und lassen in emotionsgeladenen und inspirierenden Interpretationen vor allem Musik vergangener Jahrhunderte erklingen. Das perfekt aufeinander abgestimmte Ensemblespiel garantiert dabei einen außergewöhnlichen Hörgenuss.

Seit über 10 Jahren lockt das Ensemble mit seinen anspruchsvollen Programmen nicht nur Liebhaber der Alten Musik in seine Konzerte. In eigenen Arrangements und durchdachten Interpretationen berühren die jungen Musikerinnen ihre Konzertbesucher mit Werken aus Mittelalter, Renaissance und Barock. So bezaubern sie ihr Publikum mit berauschenden, heiteren, aber auch nachdenklich erscheinenden Momenten, erschaffen eine Klangwelt voll rhythmischer und melodischer Vielfalt und hinterlassen damit oft einen unvergesslichen Eindruck bei den Hörern.

Ihre Konzertprogramme sind dabei so abwechslungsreich wie die Instrumentierung und werden in engem Dialog mit dem Veranstalter auf die individuellen Konzertwünsche und das erwartete Publikum abgestimmt. In der Grundbesetzung von vier Instrumentalistinnen, die je nach Programm auf maximal sechs Personen aufgestockt wird, gestalten die Musikerinnen einmalige Konzertabende für alle Sinne.

Bei der Fachpresse und den Jurys internationaler Wettbewerbe stößt L’Art du Bois auf ungeteilte Zustimmung: Das Ensemble zählte 2006 zu den Finalisten der International Young Artists Presentation in Antwerpen und gewann im Oktober desselben Jahres beim Van Wassenaer Concours für Alte Musik in Den Haag sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis und einen Sonderpreis. Im Januar 2007 wurde L’Art du Bois zum 1. Preisträger der Göttinger Reihe Historische Musik gekürt und im September beim Concorso Internazionale di Musica Antica in Genua mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Im August 2009 errang das Ensemble beim Wettbewerb Musica Antiqua in Brügge den Publikumspreis und den zweiten Preis der Jury.

L’Art du Bois gastiert regelmäßig im Rahmen internationaler Festivals, wie Schleswig Holstein Musikfestival, Internationale Göttinger Händelfestspiele, Niedersächsische Musiktage, Stockstädter Musiktage, Arolser Barock-Festspiele, Festival Oude Muziek Utrecht (Fringe), Leipziger Bachfest, Festival Via Stellae (Santiago/ES), Festival de Música Antiga de Barcelona, Händelfestspiele Halle, sowie in Konzertreihen von SWR und WDR.


Andrea Braun über L'Art du Bois:

L'Art du Bois fiel mir zuerst 2006 beim Antwerpener Nachwuchswettbewerb International Young Artist's Presentation auf, wo sich dieses Ensemble nicht nur durch seine grße Spielfreude, Professionalität und Bühnenpräsenz vor seinen Mitbewerbern auszeichnete, sondern vor allem auch durch seine hervorstechenden musikalischen Leistungen. Und als ich diese fünf jungen Musiker 2009 beim Wettbewerb Musica Antiqua Brügge im Finale wieder hörte, war klar: Sie hatten noch gewonnen. Sie spielten technisch noch souveräner, gingen noch besser aufeinander ein, waren noch lockerer in ihrem Spiel geworden, ohne dass das aber auf Kosten der Qualität ging.

L'Art du Bois zu hören macht schon auf CD unweigerlich Spaß - und wenn man sie dazu auch noch live erlebt, überträgt sich die Begeisterung dieses Ensembles noch intensiver auf das Publikum: Eine perfekte Kombination aus Idealismus und - vielleicht jugendlicher, vielleicht auch einfach charakterlich eingebauter - Lebendigkeit, und großer Professionalität, die jedoch niemals ins Routinierte abdriftet.
Inzwischen sind die Musikerinnen älter und erfahrener geworden, kennen immer mehr Repertoire, spielen technisch noch besser und souveräner, sind aber immer noch genauso enthusiastisch in ihrer Lust an guter Musik und perfekten Auftritten.


Hörproben

Tarletons Jig - English Masque Dance

Christopher Simpson: Divisions for treble viol, bass viol & keyboard II

Alessandro Piccinini: Toccata VI

Besuchen Sie L'Art du Bois auch auf unserem YouTube-Kanal!

line
Agentur SONUS
Leitung: Andrea Braun
Tel.: +49 (0)931 71423
e-Mail: info@sonus-alte-musik.de