logo

Sonus

Agentur für Alte Musik

Aktuelles Über Sonus Musiker Kurse/Coaching Übersetzung Kontakt
line
Sänger
Instrumentalisten
Dirigenten
Ensembles
Orchester
Wissenschaftler

Barbora Kabátková

Bild Barbora

Die tschechische Sopranistin und Harfenistin Barbora Kabátková gehört zu den gefragtesten Sängerinnen und Musikerinnen im Bereich der Alten, aber auch der Zeitgenössischen Musik in ihrem Heimatland und darüber hinaus. Sie befasste sich bereits während ihrer Kindheit mit Musik, erhielt früh Klavierunterricht und sang im Prager Philharmonie-Kinderchor, mit dem sie mehr als 300 Konzerte und viele Opernaufführungen am Nationaltheater und an der Staatsoper Prag bestritt. Auch war sie an zahlreichen CD-Aufnahmen und ausgedehnten Konzertreisen bis nach New York und Kuala Lumpur beteiligt.

Barbora studierte Chorleitung und Kirchenmusik an der Karlsuniversität Prag. Gegenwärtig vertieft sie dort ihre Studien in Musikwissenschaft als Postgraduate zum Thema Gregorianischer Gesang bei David Eben. Seit 2009 unterrichtet sie auch selbt das Fach Gregorianik an der Universität und forscht zu speziellen tschechischen Traditionen des Gregorianischen Gesangs, unter anderem am Konvent St. Georg des Prager Schlosses.
Sie erhielt ihre Gesangsausbildung bei I. Kusnjer, J. Jonášová und E. Toperczerovám besuchte aber auch zahlreiche Meisterklassen, unter anderem bei bei Marius van Altena, Peter Kooij, Julie Hassler und Howard Crook.

Ihre Interessen liegen inzwischen vor allem auf der Interpretation Alter Musik vom Mittelalter bis in die Klassik. Die Vielseitigkeit der jungen Sängerin zeigt sich in der Zusammenarbeit mit Ensembles wie Collegium 1704, Collegium Vocale Gent, Collegium Marianum, Musica Florea und anderen. Daneben spielt sie mittelalterliche Harfen und Psalterium und tritt gemeinsam mit der Sängerin und Harfenistin Hana Blažíková mit Mittelalterprogrammen auf.

Barbora Kabátková wird regelmäßig zu bedeutenden Festivals in Europa, Kanada und den USA eingeladen, wie Prager Frühling, Dresdner Festspiele, Festival Oude Muziek Utrecht, Festival d‘Ambronay, Tage Alter Musik Regensburg, Laus Polyphoniae Antwerpen, Festival de Sablé oder Festival de La Chaise-Dieu; sie sang auf Konzertpodien wie der Berliner oder Kölner Philharmonie und der Wigmore Hall in Lodon.
Sie ist außerdem die künstlerische Leiterin und Dramaturgin des Mittelalterensembles Tiburtina, in dem sie auch als Solosopranistin fungiert.


SONUS über Barbora Kabátková:

Barbora Kabátkovás Stimme fasziniert sehr stark damit, dass sie einerseits sehr schlank und gerade singt, andererseits aber von Natur aus einen sehr warmen Klang mitbringt, so dass - je nach Repertoire fast knabenhafte - Beweglichkeit hier durch Wärme und Glanz ergänzt wird.

Dazu kommt, dass Barbora - selbstverständlich neben einer ausgezeichneten Gesangstechnik - auch noch ein großes Wissen als aktive und erfahrene Musikwissenschaftlerin mitbringt, so dass sie in stilistische Fragen ebenso versiert ist, wie in besetzungstechnischen. Ihre enorme Musikalität, ihr Ausdruckswillen sorgen jedoch dafür, dass ihr Singen trotz aller theoretischen Fundiertheit stets emotional dicht und intensiv wirkt.
Durch ihre langjährige Erfahrung in Chören und Vokalensembles schon in ihrer Kinderzeit fügt sich Barbora außerdem ausgezeichnet in ein Ensemble oder Solistenquartett ein, und gehört somit zu den lobenswerten (und leider nicht so zahlreichen!) Sopranistinnen, die ihre Sängerkollegen in den tieferen Registern nicht rücksichtslos an die Wand singen - sondern stets darauf hören, wer in einem mehrstimmigen Satz gerade die wichtigsten Töne, wer ein besonders interessantes Motiv hat.


Hörproben

Giovanni Felice Sances: Stabat mater - live
mit: Collegium 1704, Václav Luks


Jan Dismas Zelenka: Benedictus (aus: Missa Sancta Caecilia) - live
mit: Collegium 1704, Václav Luks


Peire Cardenal: Un sirventes
mit: Hana Blažíková, Harfe


Dieterich Buxtehude: Clavos pedem (aus: Membra Jesu nostri) - live
mit: Musica Florea, Marek Štryncl


Carlo Gesualdo: Se La Mia Morte Brami
mit:Hana Blažíková - soprano 1, Barbora Kabátková - soprano 2, Marnix de Cat - alto, Thomas Hobbs - tenore, Peter Kooij - basso, Leitung: Philippe Herreweghe


Hildegard von Bingen: O spectabiles viri
Ensemble Tiburtina, Leitung: Barbora Kabátková



Besuchen Sie Barbora Kabátková auch auf unserem YouTube Kanal!

line
Agentur SONUS
Leitung: Andrea Braun
Tel.: +49 (0)931 71423
e-Mail: info@sonus-alte-musik.de